Zukunft der Arbeit – Karma des Berufs
„Das Heil einer Gesamtheit von zusammenarbeitenden Menschen ist um so größer, je weniger der einzelne die Erträgnisse seiner Leistungen für sich beansprucht, das heißt, je mehr er von den Erträgnissen an seine Mitarbeiter abgibt, und je mehr seine eigenen Bedürfnisse nicht aus seinen Leistungen, sondern aus den Leistungen der anderen befriedigt werden.”...
Soll ich der Hüter meines Bruders sein?
Nach über sechs Jahren erfolgreicher Kooperation mit der Goetheanumbühne Dornach in drei „Symphonie/Eurythmie”-Projekten (2004/2006/2008) bringt die Stuttgarter Eurythmiebühne am Eurythmeum wieder ein eigenes Tourneeprogramm heraus. Das Else-Klink-Ensemble geht hier dem ewigen Rätsel von Gut und Böse in der ganz eigenen Kunstform der Eurythmie nach....
„Mensch und Natur als Entwicklungsaufgabe”
Sozialer Land- und Gartenbau hat in anthroposophischen Initiativen bereits eine jahrzehntelange Tradition. In jüngster Zeit finden deren Ansätze und Konzepte zunehmend gesellschaftliches Interesse und Anerkennung, da sie Konzepte zur Bearbeitung drängender sozialer und ökologischer Probleme anbieten. Der Verband für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialtherapie und soziale Arbeit e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Demeter e.V. und....
Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit gibt es im Programm der Freizeitschule Mannheim Kurse im Freien. Gleich am 1. Mai geht’s zu einer Familien-Paddeltour auf den Otterstädter Altrhein, wo man gemeinsam den Tag auf dem Wasser und...
Ein Ort des miteinander Lebens
Lautenbach - ein besonderes Dorf. Ein Ort des miteinander Lebens, des füreinander Ein-stehens und Unterstützens auf Grundlage der Anthroposophie. In derzeit 17 Wohnhäusern, vom ehemaligen Bauernhof bis hin zum modernen, rollstuhlgerech-ten Neubau, leben und arbeiten rund 300 Menschen mit und ohne Behinderung in allen Al-tersgruppen in Wohn- und Hausgemeinschaften zusammen. Darüber hinaus ....
Hafen - ein Ort des ständigen Wechsels
Hafen” ist das Thema der diesjährigen Sommerakademie Alfter. „Jeder hat Bilder, Vorstellungen und Erinnerungen zu dem Begriff Hafen, das in diesem Jahr das Motto der Sommerakademie Alfter ist. Der Wunsch sicher gelandet zu sein steht im Kontrast zur Suche nach Neuem. Die Kräfte, die zwischen beiden wirksam sind, halten uns in Bewegung, fordern unseren Geist und beleben unsere Seele. Genauso ist es auch, wenn wir künstlerisch tätig sind. Das erleben die Teilnehmer der Sommerakademie Alfter seit vielen Jahren .....
Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne Kassel
Vom 13. Mai bis 13. Juni 2010 ist das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne Kassel zu Gast im Loft der Ziegelei Oberkaufungen. An rund 20 Erfahrungsstationen hat der Besucher hier die Möglichkeit im Hören, Sehen, Tasten, Balancieren, Bewegen... im Alltag verborgene Wahrnehmungsfelder zu entdecken, neue Sichtweisen auf die Welt zu erfahren, sich auf Phänomene einzulassen, zu Staunen und sich berühren zu lassen. Zum Beispiel an einem großen Gong erleben, wie der Ton sich in die Stille hinein entwickelt, an einer optischen Scheibe erfahren, wie unser Sehvermögen dreidimensionale Gebilde erschafft oder im Tasten die....
Grundständige Ausbildung der Zukunftskunst Eurythmie in der schönen mittelalterlichen Stadt Nürnberg. Ab September 2010 beginnt ein neues, erweitertes Eurythmiekollegium seine Arbeit, damit findet gleichzeitig ein Generationswechsel statt. Die Eurythmieschule Nürnberg kann auf eine lange klassische Tradition zurückblicken. Seit 33 Jahren werden hier Eurythmisten ausgebildet, die erfolgreich in Pädagogik, Kunst und Therapie arbeiten. In der freien Wirtschaft...