100 Jahre Zukunft

Anthroposophische Medizin feiert 100-jähriges Jubiläum

Die Anthroposophische Medizin feiert Geburtstag! Im März 2020 ist es genau 100 Jahre her, dass Rudolf Steiner im ersten Ärztekurs in Dornach Impulse für eine Erweiterung der Heilkunst gegeben hat, die er später gemeinsam mit der Ärztin Ita Wegman weiter ausarbeitete. Heute lebt Anthroposophische Medizin überall da, wo es Medizin gibt: in Praxen, Kliniken, Pflege, Reha-Einrichtungen, in der Pharmazie, auch in Wissenschaft und Forschung.

+10084-Berlin-DAMID-Logo.psd

Diese 100 Jahre sind ein wunderbarer Anlass, um zu zeigen, was die Anthroposophische Medizin ist, will und kann. Der Blick geht klar in die Zukunft, um mehr Menschen einzuladen, diese Medizin kennenzulernen. Es geht darum, gemeinsam ein Zeichen für eine moderne, menschliche und integrative Medizin zu setzen. Die Kampagne „100 Jahre Zukunft“ ist ein gemeinsames Projekt der Anthroposophischen Medizin in Deutschland und wird vom Dachverband Anthroposophische Medizin (DAMiD) verantwortet.

Eine Medizin zum Anfassen

Ein echtes Highlight des Jubiläumsjahres ist der Publikumskongress „Anthroposophische Medizin: erleben, fragen, verstehen“, der am 21. März in Leinfelden-Echterdingen (bei Stuttgart) stattfindet. Alle, die sich für ganzheitliche und integrative Medizin interessieren, sollten sich diesen Termin nicht entgehen lassen! Denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Anthroposophische Medizin einen ganzen Tag lang zu erleben.

In Vorträgen, Workshops und Sprechstunden erklären ÄrztInnen, TherapeutInnen und Pflegende ganz konkret, wie die Anthroposophische Medizin arbeitet – und was sie so besonders macht: Was tun bei Stress, Fieber, Bluthochdruck, Kinderkrankheiten? Warum haben so viele Menschen Probleme mit dem Darm? Was wollen uns Störungen der Schilddrüse sagen? Was gehört in eine gute Hausapotheke? Außerdem gibt es Angebote zum Mitmachen, zum Beispiel „Heileurythmie bei Rückenschmerzen“ oder „Stress kreativ meistern“.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Kongress gibt es unter www.100jahrezukunft.de/kongress oder rufen Sie an unter 030/28 87 70 94.

Lina Reimers / DAMiD