Deutschlandstipendium für Studenten der Alanus Hochschule
Grund zur Freude haben neun Studenten der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Prorektor Andreas Kienlin überreichte ihnen Urkunden über ein Deutschlandstipendium. Die Stipendiaten wurden aus rund 80 Bewerbern ausgewählt. Sie überzeugten die Kommission mit ihren Studienleistungen sowie ihrem Engagement in Hochschule und Gesellschaft.
240.000 Euro gesammelt: Waldorfschüler überdurchschnittlich ehrenamtlich engagiert
Von Jahr zu Jahr beteiligen sich mehr WaldorfschülerInnen am weltweiten WOW-Day (Waldorf-One-World), dessen Erlöse bedürftigen Schuleinrichtungen in Entwicklungsländern zugute kommen. Waldorfschülerinnen und -schüler sind in ihrer Freizeit oft für soziale und politische Ziele aktiv oder engagieren sich für andere Menschen. Dies geht aus einer Umfrage des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS ) hervor, an der sich über 1.400 WaldorfschülerInnen beteiligt haben.
Die Großen Sammlungen: The British Museum
„Schätze der Weltkulturen“ vereint mehr als 250 ausgewählte Objekte. Mit Werken aus aller Welt und allen Epochen vermittelt sie einen Überblick über zwei Millionen Jahre Kulturgeschichte und einen Eindruck vom Reichtum der Sammlungen des British Museum, dem ersten Nationalmuseum der Welt. Dabei reicht die Spannweite der ausgestellten Objekte von steinzeitlichen Werkzeugen aus Afrika bis zu klassischen Skulpturen, von Goldschmuck aus Mesopotamien bis zu Zeichnungen von Meistern der Renaissance.
Was hilft besser gegen chronische Müdigkeit in der Brustkrebs-Nachsorge? Anthroposophische Therapie oder eine Bewegungstherapie, oder beides zusammen? Was ist wirksamer bei chronischen Rückenschmerzen? Physiotherapie, Yoga oder Eurythmie? Was hilft Kindern mit Typ 1-Diabetes? Ein anthroposophisches Schulungsprogramm oder die Standardbetreuung? Beispiele für Fragen in der Patientenversorgung, die im neuen Forschungs- und Lehrzentrum (FLZ) Herdecke geklärt werden sollen. Das Forschungs- und Lehrzentrum (FLZ) wurde am 12.12.2012 mit ca. 80 Teilnehmern aus Klinik, Universität und Öffentlichkeit eröffnet.
Peru: Bergkäse aus Nuevo Manzanilla
Seit Jahren drücken die großen Konzerne die Milchpreise in Peru. Jetzt handeln die Bauern: Ein leer stehendes Gemeinschaftshaus wird ins Dorf transportiert und in eine Käserei verwandelt. Das Dorf Nuevo Manzanilla mit mehr als 40 Familien liegt 3.900 m hoch. Das Leben ist hart und karg. Die Bergbauern halten zusammen 200 Rinder. In den vergangenen Jahren verkauften sie ihre überschüssige Milch an die Sammelwagen der zwei multinationalen Unternehmen: La Gloria und Nestlé.
Sprachkompetenz für Lehrer
Als Lehrer muss ich mein Instrument beherrschen lernen, denn das Unterrichten baut zum größten Teil auf die Sprache auf, wird durch sie getragen und bewegt die Zuhörenden bis ins Innerste. Durch die aktuelle Erforschung der „Spiegelneuronen“ wird deutlich, was Rudolf Steiner in seinen pädagogischen Anregungen zu Wortsinn und Sprache schon vor 90 Jahren entwickelte: das wirksamste Prinzip der Erziehung ist die Nachahmung, die wir im Sprechen und Gestikulieren auch als ein unbewusstes „Mittanzen“ auffassen können, das bis in die feinste Muskeltätigkeit und Gehirnbildung eingreift.
Die Rückkehr der bedrohter Süßwasserschildkröten
Im Amazonas im Nordosten Boliviens lies sich im Dezember 2012 ein kleines Naturwunder beobachten. Der WWF schätzt, dass an zwei Uferabschnitten des Flusses Iténez in wenigen Tagen rund 3,4 Millionen Süßwasserschildkröten geschlüpft sind. Es handelt sich um Jungtiere der Arrauschildkröte (Podocnemis expansa) und der Terekay-Schienenschildkröte (Podocnemis unifilis).
IDas Kindergartenseminar in Moskau feiert dieses Jahr sein 21-jähriges Bestehen. Peter Lang berichtet über seine Geschichte und die Situation der Waldorfpädagogik in Russland. Als Michail Gorbatschow Präsident der Sowjetunion wurde, war die Situation in der Sowjetunion mehr als unbefriedigend. Die Landwirtschaft war nicht in der Lage, die Bevölkerung hinreichend zu versorgen, die technologische Entwicklung hinkte hinterher und die allgemeine Korruption sowie die Schattenwirtschaft grassierte. Gorbatschow leitete eine gesellschaftliche Umgestaltung, die »Perestroika« ein.