Liebe LeserInnnen,

wegen der örtlich unterschiedlichen Beschränkungen ist nicht immer klar, welche Veranstaltungen stattfinden, abgesagt oder verschoben werden. Alle Absagen von Veranstaltungen, die uns vor Druck erreicht haben, wurden noch aus dem Kalender gestrichen. Im Einzelnen rufen Sie bitte die Veranstalter an und informieren Sie sich.

Ihr Trigonal Team

Wir bleiben für Sie da - bleiben Sie gesund


Di. 1. September

Bochum

100 Jahre

Christengemeinschaft

Vorbereitung auf die Festtage 2022

Einleitung und Gespräch - Ulrich Goebel - Bonn. Ulrich Goebel: Elektroniker, Mathematiker, Priester in der Christengemeinschaft seit 2000, Jugendarbeit, z.Zt. Bonn

Eine Veranstaltung der

Christengemeinschaft Bochum.

Zeit/Ort: 20:00 Uhr, Johanneskirche

Mi. 2. September

Alfter

Hospitationstag im Masterstudiengang „BWL – Wirtschaft nachhaltig gestalten“

Modul: „Unternehmensführung”

Dozentin:

Prof. Dr. Susanne Blazejewski

Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

Zeit/Ort: 13:00 Uhr, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus II – Villestraße

Do. 3. September

Bochum

Die Goldene Pforte des Herzens - Erkenne wer Du wirklich bist

Einladung zur Herzmeditation

Öffne den Raum in Deinem Herzen,

verliere Dich in der Weite des Himmels, und finde Dich selbst.

Leitung: Joachim Welz

Kosten: 15,- | 3 Kursstunden; Kursnummer: 20226A | Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 19:00 bis 21:15 Uhr, Praxis für Psychotherapie & Geomantie

Fr. 4. September

Alfter

Kunsttherapie

in der Onkologie

Vortrag des Fachbereichs

Kunsttherapie

Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

Zeit/Ort: 19:00 – 20:30 Uhr

Alanus Hochschule für Kunst und

Gesellschaft

Fr. 4. September

Frankfurt

‘Weltmacht‘ Raphael und deren Wirkungen bis in die Gegenwart

Text siehe Kasten Rudolf Steiner Haus.

Kosten: 10,- /7,- (erm.), Anmeldung erforderlich

Mit Marcus Schneider, Dozent, Leitung der Akademie für anthroposophische Pädagogik und des Paracelsus Zweiges, Basel

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt.

Zeit: 20 Uhr

Wiesbaden

,Sympathie und Antipathie - Liebe und Hass“

Seelenqualitäten und deren Verwandlungsmöglichkeiten

In welchem Verhältnis Liebe und Hass, Sympathie und Antipathie zueinander stehen, soll in diesem Vortrag näher beleuchtet werden. Die Empfindungen von Sympathie und Antipathie kann man als innerseelische Erlebnisträger im Menschen verstehen, sie sind zunächst weder negativ noch positiv. Problematisch werden diese Seelenqualitäten, wenn sie von der Bewusstseinsseele nicht geführt, verwandelt und zur Liebesfähigkeit erhöht werden können. Dann werden sie von eigensüchtigen und leibgebundenen Trieben ergriffen und dienen als Gefäß für die Kräfte der Versuchung und des Bösen.

Vortrag von Dr. med. Jens-H. Karow, Friedrichsdorf / Ts, geb.1960, Arzt und Heilpraktiker aus Berufung. Mein Bemühen: Die richtige Balance zwischen geistiger und materieller Welt zu finden. Meine Lebensweise: Jede Idee oder geistige Erkenntnis“, die sich nicht im „realen“ Leben bewahrheitet oder umsetzen lässt, ist unbrauchbar, weil unpraktisch. Meine Lebensfrage: Was kann und soll ich mich als individueller Mensch in die Welt hineinstellen, um heilsam in ihr zu wirken.

Kosten: 10,- Ermäßigung möglich

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Wiesbaden.

Zeit/Ort: 20 Uhr, Albert-Schweitzer-Allee 42, Oberstufengebäude der Freien Waldorfschule

Sa. 5. September

Bochum

Gesunder Rücken und

Gelenke nach Dorn

Die sanfte Wirbelsäulen und Gelenkmethode nach Dorn wirkt sich positiv auf die ganze Körper-Statik aus. Im Seminar erfahren Sie eine ganze Behandlung selber und bekommen einfache Übungen gezeigt, die Sie für Zuhause selber nutzen können. Das Seminar ist für interessierte Laien und Therapeuten geeignet.

Leitung: Antje Kordts-Iwanowski,

Wolfgang Iwanowski

Kosten 120,- | 9 Kursstunden; Kursnummer: 20134C | Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 10:00 bis 18:00 Uhr, Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski

So. 6. September

Velbert-Langenberg

Musik in der Natur

Klänge für die Landschaft

Kann man Musik inmitten der Natur machen? Und mag es eine Landschaft vielleicht, wenn der Mensch in ihr klingt?

Wir wollen mit einfachen Klanginstrumenten aus Metall, Holz und Stein an bestimmten Orten in der Natur spielen.

Leitung: Klaus Weithauer

Kosten: 25,- | 4 Kursstunden; Kursnummer: 20216 | Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 15:00 bis 18:00 Uhr,

Treffpunkt: Örkhof

Mo. 7. September

Bochum

Leben bedeutet Bewegung - Bothmer Gymnastik

Bewegung findet in jedem Moment statt, im Raum, in Begegnungen auch am Arbeitsplatz. Ob ein Ungleichgewicht zwischen Körper und dem umgebenden Raum besteht, zeigt sich oft durch Verspannungen.

Spacial Dynamics erforscht und verstärkt die Beziehung zwischen Mensch und Raum. Mit der Bothmer Gymnastik kommt eine weitere Bewegungsform hinzu. Hier werden wir mit mehr Körperspannung und durch das bewusstere Wahrnehmen des Bewegungsendes zu uns selber finden, unser Gleichgewicht finden und Stress abbauen. Probieren Sie es aus, ich freue mich auf Sie!

Leitung: Barbara Wilhelm-Vossen

Kosten: 50,-| 10 Kursstunden, 5 Termine; Kursnummer: 20234

Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 19:00 bis 20:30 Uhr,

Kulturhaus OSKAR

Mo. 7. bis

Mi 9. September

Bochum

Didgeridoo-, Atem-, und Stimmweiterbildung - Wenn der Atem tanzt

Untersuchungen und Berichte bestätigen, dass der alltägliche Atem, der Atem beim Spiel von Blasinstrumenten, der Atem in der Meditation und die Stimme, durch die Didgeridoo-Therapie nach Traumkraft, trainiert und gestärkt wird. Anregung, Ruhe, Konzentration, Entspannung und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und positiv gefördert.

Leitung: Marc Iwaszkiewicz

Kosten: 310,- | 24 Kursstunden, 3 Tage; Kursnummer: 20BU03B | Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 09:30 bis 16:30 Uhr,

Kulturhaus OSKAR

Di. 9. September

Dreieich-Buchschlag

Michaelisch sein ist nicht nur Mut haben

Wohin will sich das Menschsein entwickeln? Welche Aufgaben haben wir?

Eine Veranstaltung

des Michael-Therapeutikum.

Zeit: 20 Uhr

Do. 10. September

Bochum

Wer bin ich und was kann ich? Einladung zur Schatzfindung!

Finden Sie Ihre persönlichen Qualitäten, Eigenschaften und Ressourcen

In diesem dreiteiligen Seminar lade ich Sie ein, auf Ihre persönliche „Schatzfindung” zu gehen. Mit Methoden und Mitteln u.a. aus dem systemischen Coaching, der Ergotherapie, der personenzentrierten Beratung und der Gestaltarbeit finden Sie Ihre, vielleicht längst verschollen geglaubten oder noch gar nicht entdeckten Schätze. Freuen Sie sich auf 3 Abende, in denen Sie sich von sich selbst überraschen lassen!

Leitung: Monika Fiedler

Kosten: 90,- | 9 Kursstunden, 3 Termine; Kursnummer: 20204A

Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 18:30 bis 21:00 Uhr,

Kulturhaus OSKAR

Do. 10. September

Frankfurt

Einführungsvortrag: „Auf dem Weg zu einem übersinnlichen Wahrnehmen“

Text siehe Kasten Rudolf Steiner Haus.

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt.

Kosten: Vortrag 10,- / 7,- (erm.), 3 Seminar-Abende: 90,- / 60,- (erm.), Anmeldung erforderlich

Vortrag und Übungsseminar mit Dr. med. Jens Karow, Arzt, Dozent, Friedrichsdorf

An drei weiteren Abenden kann die Methode kennen gelernt und geübt werden:

17.9., 24.9., 1.10., jeweils 19-21.15 Uhr

(diese Abende bauen aufeinander auf und können nicht einzeln besucht werden)

Zeit: 20 Uhr

Fr. 11. und

Sa. 12. September

Witten Annen

Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg

Einführung und Anwendung im Schulalltag

Inhalt: Kennenlernen und Vertiefen der inneren Haltung der gewaltfreien Kommunikation, Wie trägt die gewaltfreie Kommunikation zu meinem Wohlbefinden und gleichzeitig zur gewaltfreien Lösung von Konflikten bei? | Arbeitsweise: Input und Übungen in kleinen und großen Gruppen, Austausch im Gespräch.

Kosten: 65,-

Zeit/Ort: Fr. 15:30 – 19:00 Uhr, Sa. 10:00 – 14:00 Uhr, Waldorf Institut Witten Annen

Sa. 12. September

Bochum

Wohlfühltag: Zeit zu zweit

Tue Deinem Körper etwas Gutes, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Avila)

Berührung ist die meist vergessene Sprache der Welt. Sie erlernen

eine Massage für Nacken, Schulter und Rücken, die entspannt, Stress abbaut, die Rückenmuskulatur regeneriert und Erholung für die Seele bringt. Aber diese Massage kann noch mehr: Sie macht von innen schön.

Leitung: Dagmar Sabine Holl | Kosten: 50,- | 7 Kursstunden; Kursnummer: 20142B | Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 10:00 bis 16:00 Uhr,

Kulturhaus OSKAR

Sa. 12. September

Stuttgart

Eurythmie und Malen

Innerlich und äußerlich beweglich bleiben! Das Therapeutikum am Kräherwald bietet Ihnen bei einem Begegnungstag im Therapeutikum die Möglichkeit in 2 unterschiedlich künstlerische Kurse hineinzuschnuppern zu können. Weitere Infos siehe Kurse und Seminar.

Zeit/Ort: 15-17 Uhr. Therapeutikum am Kräherwald

Witten

Naturwanderung und Meditation zum Thema Neuanfang

Wo und wie die Erdkräfte und Naturwesen uns unterstützen können

Wir spazieren inmitten schönster Natur in Witten, teilweise auf unbefestigten Pfaden, gemeinsam zu einem Ort, an dem die Erdkräfte und Naturwesen uns unterstützen und helfen können, ins Neue, in die Erneuerung zu kommen. An diesem Ort befindet sich ein alter Energiepunkt von Witten. Wir lernen, diese Erdkraft zu spüren und mit ihr zu arbeiten.

Leitung: Undine Hossmann

Kosten: 25,- | 4 Kursstunden; Kursnummer: 20217 | Um Anmeldung per Email wird gebeten. Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 10:00 bis 13:00 Uhr, Treffp.: Witten, Kreuzung Wartenbergweg / Lange Straße

Sa. 12. September

Witten Annen

Tafelzeichnen für Klassenlehrer*innen

Tafelbilder für den

Hauptunterricht

Inhalt: Anregungen zur Motivwahl der Tafelbilder, Der Bildaufbau und die Gestaltung des Tafelbildes, Das Erlernen stimmungsvoller Bilder für die unterschiedlichen Klassenstufen entstehen zu lassen | Arbeitsweise: Erste Übungen auf dem Papier und praktische Arbeit an Tafeln.

Kosten: 65,-

Zeit/Ort: 10:00 bis 17:00 Uhr,

Waldorf Institut Witten Annen

Sa. 12. u.

So. 13. September

KÖLN

Grundlagen der

Kleinkindpädagogik

nach Emmi Pikler

Berufliche Fortbildung

Der pädagogische Ansatz Emmi Piklers wird in diesem Seminar mit Vorträgen und in Arbeitsgruppen vorgestellt. Mit Pädagoginnen des Pikler-Institutes, Budapest

Eine Veranstaltung des

Freien Bildungswerk Rheinland.

Ort: Michaeli Schule Köln

So. 13. September

Bochum

Tag des offenen Denkmals 2020

Eine Veranstaltung der Stadt Bochum

In diesem Jahr nur virtuell:

https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/

Di. 15. September

Bochum

Religiöser Glaube im Streit

um die fühlende Mitte

Vortrag - Jaroslaw J.J. Rolka -

Bochum

Eine Veranstaltung der

Christengemeinschaft Bochum.

Zeit/Ort: 20:00 Uhr, Johanneskirche

Mi. 16. September

Bochum

Scharoun im Ruhrgebiet

Eine Veranstaltung der

Christengemeinschaft Bochum.

Zeit/Ort: 20:00 Uhr , Treffen der Scharoun-Initiativen von Marl, Lünen und Bochum in der Johanneskirche

Frankfurt

Kaspar Hauser und die Durchchristung des Karmagedankens

Text siehe Kasten Rudolf Steiner Haus.

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt.

Vortrag mit Eckart Böhmer, Intendant der Kaspar-Hauser-Festspiele, Theaterregisseur, Autor

Kosten: 10,- /7,- (erm.), Anmeldung erforderlich

Zeit: 20 Uhr

Do. 17. September

Alfter

Purpose –

Mehr als nur ein Buzzword

Sozialorganische Werkstatt

Referenten: Ralf Janssen, Experte für Zukunftsgestaltung und Dirk Bräuninger, Coach und Dozent am Alanus Werkhaus

Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

Zeit/Ort: 16:00 – 20:00 Uhr, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus II – Villestraße, Villestraße 3, Seminarraum 7

Fr. 18. September

Alfter

Notfall- und

Traumakunsttherapie

Vortrag des Fachbereichs Kunsttherapie

Referentin: Irmtraud Eckart, Islamwissenschaftlerin und Traumafachberaterin

Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

Zeit/Ort: 19:00 – 20:30 Uhr, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Fr. 18. u.

Sa. 19. September

Frankfurt-Niederursel

Grundlagen der anthroposophischen Ernährung

Modul 1 von 6 – der neu konzipierten Fortbildung: Anthroposophische Ernährung – individuell, sozial und ganzheitlich (Module können einzeln gebucht werden) – 2tägig

Themen: Biographie Rudolf Steiner – Frühere und heutige Ernährungslehren – Einordnung der anthroposophischen Ernährung – Der Mensch: ein viergliedriges Wesen – Die Dreigliederung von Mensch und Pflanze – Was ist Lebensmittelqualität?

Zeit/Ort: bitte erfragen bei Veranstalter: Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V. (AKE), Bad Vilbel

Fr. 18. und

Sa. 19. September

Witten Annen

Englischfortbildung

für die Klassen 1-3

Learning English in lower school

Inhalt: Learning English in lower school: Inviting the children into the world of English and laying the foundations for middle school.

Kosten: 90,-

Zeit/Ort: Fr.,16:30 Uhr bis Sa.,16:00 Uhr, Waldorf Institut Witten Annen

Fr. 18. bis

So. 20. September

KÖLN

Kinder, die aus dem Rahmen fallen. Wie können wir sie besser verstehen?

Thema des Wochenendes - Sinneslehre. Eine 2-jährige Fortbildung für Ausübende und Studierende pädagogischer, psychosozialer und therapeutischer Berufe. Interessierte Eltern sind willkommen.

Einstieg ist jederzeit möglich

Eine Veranstaltung des

Freien Bildungswerk Rheinland.

Ort: Michaeli Schule Köln

Sa. 19. September

Alfter

Thementage Menschenkunde

„Mensch, Kosmos, Evolution“

Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

Zeit/Ort: 10:00 – 18:00 Uhr, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus I – Johannishof, Studio

(Werkhaus),

Stuttgart

Die Biographie Liane Collot D‘Herbois

Im Zusammenhang mit der Licht-Finsternis-Arbeitsweise. Vortrag von E. LEONORA HAMBRECHT(Owingen)

Zeit/Ort: 17 Uhr. Rudolf Steiner Galerie, Landhausstrasse 70

Sa. 19. September

Stuttgart

„...und wie hälst Du es

mit der Religion?“

Erkennen – Beten – Meditieren

Begegnungstag der Anthroposophischen Gesellschaft.

Mit Mariano Kasanetz, Rose Steinberg, Stephan Neß, Peter Joachim Knörrich, Martin Merckens, Marianne Wagler, Karsten Schlooss u.a

Der diesjährige Begegnungstag hat eine Besonderheit: Die Begegnung soll ermöglicht werden zwischen der Christengemeinschaft (Lenkergebiet Württemberg) und der Anthroposophischen Gesellschaft (Arbeitszentrum Stuttgart) – insofern besonders, als die Christengemeinschaft nicht eigentlich ein Lebensfeld der Anthroposophischen Gesellschaft ist, eines der Anthroposophischen Bewegung aber schon. Mit den zu unterscheidenden Merkmalen und Aufgaben, aber auch mit den Gemeinsamkeiten werden wir uns auseinandersetzen, mit einem historischen Blick auf die Gründerzeit (auch auf Rudolf Steiners „Rolle“), mit dem Erfassen der Jahrzehnte der vergangenen hundert Jahre, vor allem aber ganz aktuell die heutige Situation durchschauend; mittels eines einführenden Referates, Plenumsund Gesprächsveranstaltungen und verschiedenen Kunstbetrachtungen. Die Menschenweihehandlung am Morgen ist gedacht für diejenigen, die dieses Zentralgeschehen der Christengemeinschaft schon kennen und schätzen oder es kennenlernen wollen, der eigentliche Begegnungstag fängt dann (wie immer) um 10 Uhr an.

Information und Anmeldung bitte bis Mo. 14.9.2020 bei Barbara Neumann, Tel. 0711–164 31 31

Zeit/Ort: 8.30/10.00 – 17.30 Uhr. Die Christengemeinschaft Stgt.-Möhringen,

Sa. 19. September

Wuppertal

Die zwölf Urvölker

Andreas Delor

Vortrag und Musikimprovisationen

Anmeldung ist voraussichtlich notwendig.

Eine Veranstaltung des Zweigs Wuppertal

Zeit/Ort: 17-ca 21 Uhr,

Bauverein der Anthroposophen

So. 20. September

Bochum

Begrüßung der Erstklässler

vor der ersten Sonntagshandlung

9:30 Uhr Sonntagshandlung für die Kinder

Eine Veranstaltung der

Christengemeinschaft Bochum.

Zeit/Ort: 9:00 Uhr, Johanneskirche

Di. 22. September

Bochum

Religiöser Glaube im Streit

um die Wahrheit

Vortrag - Prof. Jörn Rüsen -

Bochum

Univ. Prof. Dr. Dr.h.c.mult.

Jörn Rüsen. President a.D.

Senior Fellow at the Kulturwissenschaftliches Institut (Institute for

Advanced Study in the Humanities) in Essen, Professor emeritus

for General History and Historical Culture at the University of

Witten/Herdecke

Eine Veranstaltung der

Christengemeinschaft Bochum.

Zeit/Ort: 20:00 Uhr, Johanneskirche

Sa. 26. September

Wiesbaden

Gemeinschaftsbildung im Zeichen Michaels

Die Michael-Wesenheit ist der esoterische Wesenskern der Anthroposophie. Durch die Weihnachtstagung des Jahres 1923/24 hat Rudolf Steiner den Grundstein einer Menschengemeinschaft gelegt, die unmittelbar aus Michaels Impulsen heraus in der Erdenzivilisation lebt und arbeitet. Diese Gemeinschaft muss sich heute neu finden. Welche Bedingungen hat die Gemeinschaftsbildung im Zeichen Michaels und was sind die wichtigsten Aufgaben der Michael-Gemeinschaft in unserer Zeit? Richtungsweisend sind folgende Worte Rudolf Steiners: „Und im Laufe dieses 20. Jahrhunderts, wenn das erste Jahrhundert nach dem Kali-Yuga verflossen sein wird, wird die Menschheit entweder am Grabe aller Zivilisation stehen oder am Anfange desjenigen Zeitalters, wo in den Menschen, die in ihrem Herzen Intelligenz mit Spiritualität verbinden, der Michael-Kampf zugunsten des Michael-Impulses ausgefochten wird.“ (GA 240, 19.7.1924)

Vortrag von Ralf Gleide, Heidelberg, geb. 1964 in Hamburg. Tätigkeit in der Heilpädagogik. Studium der Germanistik und Philosophie, daneben freies Studium der Anthroposophie. Seit 1993 anthroposophische Grundlagenforschung, Seminare und Vorträge. 1997- 2002 berufspädagogisch und beratend tätig als Mitarbeiter von VAB/ GAB in München. 2002 Begründung des D. N. Dunlop Instituts für anthroposophische Erwachsenenbildung, Sozialforschung und Beratung in Heidelberg. Mitbegründung der Freien Bildungsstiftung. Autor mehrerer Bücher.

Kosten: 10,- Ermäßigung möglich

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Wiesbaden.

Zeit/Ort: 20 Uhr, Albert-Schweitzer-Allee 42, Oberstufengebäude der Freien Waldorfschule

Rudolf Steiner Haus

‘Weltmacht‘ Raphael und deren Wirkungen bis in die Gegenwart

„Weltmacht“, so nannte ihn Hermann Grimm. Der Künstler hat mit seinen Madonnenbildern, der „Sixtinischen Madonna“, der „Schule von Athen“ oder der „Verklärung Christi“ Werke hinterlassen, die weltweite Anerkennung erlangt haben. Insbesondere drei Gründe sind dafür maßgeblich gewesen: Raphael hat als erster das Göttliche in eine menschliche Erscheinung gebracht; er verkörpert die Zusammenschau seit der Antike; er war Baumeister des St. Peterdoms in Rom und hat darin seine Spuren hinterlassen. Zudem kann man ihn einen „Schutzgeist“ einer merkurialen, heilenden Kunst nennen.

Vortrag mit Marcus Schneider, Dozent, Leitung der Akademie für anthroposophische Pädagogik und des Paracelsus Zweiges, Basel

> Fr. 4. September, 20 Uhr, Kosten: 10,- /7,- (erm.) , Anmeldung erforderlich

Einführungsvortrag: „Auf dem Weg zu einem übersinnlichen Wahrnehmen“

Die kulturelle Evolution der Menschheit geschah nicht zufällig, sondern durch Bewusstseinsimpulse, verbunden mit gezielter Willenstätigkeit. So entwickelten sich die Fähigkeiten zum Ackerbau, des Denkens, der Wissenschaft bis hin zur modernen Technik. - Jetzt stehen wir erneut an einer Schwelle. Mit unserem Bewusstsein gilt es den geistigen Raum zu erforschen. Das erfordert eine neue wissenschaftliche Methodik. Denn dieselben Gedankenkräfte, welche an die materiellen Sinneserscheinungen gebunden sind, müssen dazu umgewandelt und gesteigert werden. Einführungsvortrag mit Dr. med. Jens Karow, Arzt, Dozent, Friedrichsdorf

> Do. 10. September, 20 Uhr, Kosten: Vortrag 10,- / 7,- (erm.), 3 Seminar-Abende: 90,- / 60,- (erm.) , Anmeldung erforderlich

Übungsseminar mit Dr. med. Jens Karow, Arzt, Dozent, Friedrichsdorf

An drei weiteren Abenden kann die Methode kennen gelernt und geübt werden: 17.9., 24.9., 1.10., jeweils 19-21.15 Uhr (diese Abende bauen aufeinander auf und können nicht einzeln besucht werden)

Kaspar Hauser und die

Durchchristung des

Karmagedankens

Mitteleuropa war im frühen 19. Jahrhundert reif für das Erwachen eines durchchristeten Karma - und Reinkarnations-Gedankens. Dass dies jedoch ausblieb, steht auch in Verbindung mit der Verhinderung jener Individualität, die nach seiner Aussetzung dann unter dem Namen Kaspar Hauser in Erscheinung trat. Und doch konnte diese Individualität dann als „Kind Europas“ Größtes vollbringen, das Aufrechterhalten des Bandes zwischen geistiger Welt und Erde! Was dadurch aber nun wiederum für den Menschen gerettet hat werden können, das steht in Verbindung zu der zukünftigen Wirksamkeit der Karmagesetzmäßigkeit, die Rudolf Steiner in einen Zusammenhang mit dem Kommen des Christus im Ätherischen wie auch des Christus als Herr des Karmas stellte.

> Mi. 16. September, 20 Uhr, Vortrag mit Eckart Böhmer, Intendant der Kaspar-Hauser-Festspiele, Theaterregisseur, Autor

Kosten: 10,- /7,- (erm.), Anmeldung erforderlich