Di. 2. Oktober

Alfter

Hospitationstag in den Bachelorstudiengängen

Kennenlernen der Studiengänge „BWL – Wirtschaft neu denken“ und „Nachhaltiges Wirtschaften“

Anmeldung: Fachbereich Wirtschaft

Eine Veranstaltung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Ort: Campus II

Di. 2. bis Mo. 15. Oktober

Georgien

Kunstreise durch Georgien

dem Herzen des Kaukasus und an die Schwarzmeerküste

Bitte Informationen erfragen.

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft Bochum.

Zeit/Ort:bitte erfragen

Mi. 3. Oktober

Lautenbach

World Heritage Projekt Band

Frank Heinkel (Didgeridoo & Overtone singing) und sechs Musiker aus dem Raum Ulm/Aalen/Stuttgart mit Saxophon, Gitarre, Flöten, Piano und Percussion Die Schelklinger Höhle „Hohler Fels“ wurde zum UNESCO Welterbe erklärt: Zur Feier entstand dieses Konzert. Es erklingt mit spannenden Instrumenten aus verschiedenen Kulturkreisen. Eintritt: 15,- / ermäßigt: 12,- Veranstalter: Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach e.V.

Zeit/Ort: 17:00 Uhr Wilhelm-Meister-Saal

Fr. 5.Oktober

Berlin

Die Mistel in der Onkologie

Möglichkeiten und Grenzen der Misteltherapie

Dr. Friedemann Schad, Leitender Arzt der Interdisziplinären Onkologie und Palliativmedizin und Leiter des Onkologischen Zentrums Havelhöhe

Zeit/Ort: Gesundheitsforum Havelhöhe

Sa. 6. Oktober

Wiesbaden

Konzert: Stein, Wasser, Hand und Bewegung

Stein, Wasser, Hand und Be-Wegung werden hörbar. Auf den Spuren von Prof. Klaus Fessmann und Johannes Heimrath spielen die beiden Schloß-Freudenberg-Mitarbeiter und Musiker Najel Graf und Jörg Brandt im Klangraum mit Steinen, Gongs und Trommeln.
Wie ist das möglich? Durch Ihr Mögen = Spende.

Da die Anzahl der Zuhörer-Plätze im Klangraum beschränkt ist, bitten wir Sie um Anmeldung.
Dauer: 45 Minuten, inkl. kurzer Einführung

Eine Veranstaltung von „Schloß Freudenberg“ – Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.

Zeit: 19 Uhr

Köln

Der alltägliche Umgang mit Hochsensibilität

Einführungsworkshop. Themen: Annehmen der Hochsensibilität - Umgang mit (starken) Gefühlen - Übererregung reduzieren - Selbstfürsorge - Abgrenzung

Wichtig: Dieses Seminar ersetzt keine therapeutische Unterstützung und setzt voraus, eine neue Perspektive einnehmen sowie an der eigenen Haltung arbeiten zu können.

Alternativer Termin: 10.11. | Kosten: 50,-

Kursleiter: Florian Gerspach

Eine Veranstaltung des Freien Bildungswerkes Rheinland.

Zeit/Ort:10 – 13.15 Uhr, Michaeli Schule Köln

Sa. 6. + So. 7.Oktober

Berlin

Meditation und Anthroposophie Rudolf Steiners – wo ist der Zusammenhang?

Seminar mit Irene Diet

„Für den Geistesforscher erscheint es ebenso unmöglich, durch Beobachtung des gewöhnlichen Denkens, Fühlens und Wollens die ‚Hoffnungen des Platon und Aristoteles‘ über das vom Leibesleben unabhängige Seelendasein zu erfüllen, wie es unmöglich ist, im Wasser die Eigenschaften des Wasserstoffes zu erforschen. Will man diese kennen lernen, so muss man durch ein entsprechendes Verfahren erst den Wasserstoff aus dem Wasser herausholen. So aber ist auch nötig, aus dem alltäglichen durch den Zusammenhang mit dem Leibe geführten Seelenleben dasjenige Wesen abzusondern, das in der Geisteswelt durch seine ihm ureigenen Kräfte wurzelt, wenn dieses Wesen beobachtet werden soll.“ (Rudolf Steiner)

Richtpreis: 80,- Ermäßigungen möglich. Schüler und Studenten kostenlos (nach Vorlage des Ausweises)

Zeit/Ort: 14 -19 Uhr bis

7. 10. SONNTAG, 9.30 -13 Uhr

Rudolf Steiner Haus

So. 7. Oktober

Stuttgart

Das Symphonisches Orchester Ostfildern spielt

- Maurice Ravel (1875-1937): Le Tombeau de Couperin

- Hector Berlioz (1803-1869): Les nuits d’été für Sopran und Orchester, Solistin: Nora B. Hagen

- Sergei Rachmaninow (1873-1943): 2. Klavierkonzert c-Moll op. 18, Solist: Dino Janssen

Leitung: Alexander Burda. Eine Veranstaltung des Symphonisches Orchester Ostfildern e.V. Eintritt: 15,-

Zeit/Ort: 16:30 Uhr. Nikolaus-Cusanus-Haus

Berlin

Sonntags-Café

Freiheitphilosophisches Grundeinkommen – Selbstliebe

10. Die Errichtung der Geistgestalt der Natur, des Menschen und der Gemeinschaft durch Freiheitakte in der Qualität individualisierter Objektivität.

Zu unterscheiden ist: der menschlichen Individualität sei es möglich, Objektivität zu berühren und in sich leben zu lassen, und: dies sei ihr nicht möglich. Es ist die Entscheidung zwischen Goethescher Wissenschaftsgesinnung und Kantischen Verboten und Vorschriften für Erkennen und Handeln. Es ist nicht eine Frage des momentanen Gefühls, sondern eine des kultivierbaren Willens.

Lutz Liesegang

Zeit/Ort: 16 –18.30 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Mo. 8. Oktober

Stuttgart

Aktuelle Führungsfragen I

Die Seele und das organisierte Leben. Vortrag und Gespräch mit Alexander Schwedeler, Leadership Consultant und Unternehmensberater, Stuttgart. Kosten euro 7 / Rentner 5 erm. 4 / bis 21 J.

Zeit/Ort: 19.30 Uhr. Forum 3

Mo. 8. bis Fr. 12. Oktober

Wiesbaden

Garten der Kinder

Fünf Tage staunen - erleben - tätig sein. - Für Kinder von 7 bis 12. Jeder Tag ist einzeln buchbar.

Wir bieten: Sensen, Hacken, Harken, Schnitzmesser, Feuersteine, Wetzsteine, reifes Obst  und Gemüse, abgeblühte Samenstände, Komposthaufen, Wald und Feld, Regen, Nebel, Sonnenschein, Lagerfeuer, … Esel in direkter Nachbarschaft. Wir freuen uns auf: Kompostierungsspezialisten, Obstpflücker, Samenernter, Feuermeister, Dreschflegelschwinger,...

Leitung: Bernhard Stichlmair, Pflanz- und Bodenmeister, Landschaftspädagoge
Kosten: inkl. Mittagessen + Getränke: 195,-; Geschwisterkind: 165,-; pro Tag: 39,-, Geschwisterkind: 33,-
Frühbucher-Preise (bis einschl. 8. Sept.): 180,-; Geschwisterkind: 150,-/ pro Tag: 36,-, Geschwisterkind: 30,-

Anmeldung erbeten

Eine Veranstaltung von „Schloß Freudenberg“ – Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.

Zeit: jeweils von 9-16 Uhr;, Frühbetreuung ab 8.30 Uhr

Di. 9. Oktober

Alfter

Ringvorlesung Social Finance

Vortrag und Diskussion mit Antje Schneeweiß, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei SÜDWIND

Thema: Es ist nicht alles grün was glänzt – Möglichkeiten und Grenzen von nachhaltigen Wertpapierinvestitionen

Eine Veranstaltung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Zeit/Ort:18 Uhr, Campus II, Seminarraum 2

Do. 11. Oktober

Witten

Die erste Waldorfschule: der Impuls und seine Verwirklichung

Vortrag von Prof. Dr. Tomas Zdrazil, Freie Hochschule Stuttgart
Der Vortrag wird sowohl auf die Gründung der ersten Waldorfschule im damaligen Zeitkontext wie auch auf die ursprünglichen pädagogischen Anregungen Rudolf Steiners in der Umsetzung durch die ersten Waldorflehrer eingehen.

Kosten Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Instituts für Waldorf-Pädagogik

Zeit : 20 Uhr

Fr. + Sa. 12. + 13. Okt.

Berlin

„Suchterkrankung kennt keine Kompromisse - Suchtkrankenhilfe dagegen viele!“

Werkstattgespräch 2018 aus der Reihe „Anthroposophie trifft Suchtkrankenhilfe“

Einführender Vortrag von Ralph Melas Große

13.10. SAMSTAG, 9 –16.30 Uhr

Aussprache über den Vortrag und spontane oder vorbereitete Kurzbeiträge zum Thema

Zeit/Ort: 20 Uhr | 13.10. SAMSTAG, 9 –16.30 Uhr

Hiram Haus

Berlin

Demenz! - Und dann?

Aspekte zu einer unheilbaren Gegenwartskrankheit epidemischen Ausmaßes.

Vortrag und Seminar mit Jörgen Day, Hamburg

Wie kann man die dementiellen Erkrankungsformen in ihrer unterschiedlichen Erscheinung verstehen? Gibt es einen Erklärungsansatz für das Entstehen dieser sich bei uns epidemisch ausbreitenden Erkrankung? Was bedeutet es für den davon Betroffenen, sich in diese Krankheit neu einleben zu müssen? Was bedeutet es für die Angehörigen, mit einem dementiell Erkrankten leben zu müssen, zu sollen, zu dürfen? Was stellt uns die Gesellschaft als Hilfe zur Verfügung im Begleiten, Betreuen und in der Pflege, ambulant wie stationär, eingedenk des akuten Pflegenotstandes in unserem Lande?

Zeit/Ort: 20 Uhr und

13.10., SAMSTAG, 11.00-14.30 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

Sa. 13. Oktober

Berlin

Monatsfeier und Tag der offenen Tür

In unserer Schule und im Kindergarten

Zeit/Ort: 10 – 14 Uhr

Freie Waldorfschule Havelhöhe

Berlin

Erze – Metalle – Planeten

Vortrag und Seminar mit Dankmar Bosse.

Ausgehend von dem ersten Seminar im September wollen wir den Zusammenhang zwischen den Erzen und den Metallen weiter verfolgen. Von den Phänomenen der heute kristallinen Erze ausgehend, können wir versuchen, um uns die Werdeprozesse in einem lebendigen Erdenwesen vorzustellen. Wie unterscheiden sich die Erze von den gesteinsbildenden Mineralen, in denen sie vorkommen? Welche Beziehungen bestehen zwischen den sieben Hauptmetallen: Eisen und Kupfer, Zinn und Quecksilber, Blei und Silber, sowie dem Gold? Was ergibt sich, wenn man diese Phänomene an den Forschungsergebnissen von Rudolf Steiner prüft, um bis zu ihrem planetarischen Werden vorzudringen?

Ermöglichungsbeitrag 30,- ermäßgt 20,-

Zeit/Ort: 16 – 19 Uhr (mit Kaffee-Pause)

Rudolf Steiner Haus, Zweigraum

Sa. 13. Oktober

Hamburg

Der Leib: das Instrument der Seele

– Die Entwicklung der Seele im Kraftfeld der Organe –

Tagesseminar mit Dr. Constantin Paxino, Schloss Hamborn. Kurs 9 Seminargebühr € 55,00 (Verpflegung ist nicht inbegriffen!) Veranstalter: Verein Studienhaus Göhrde e.V.

Zeit/Ort: 10 - 18 Uhr. Manes-Zweig (Zweigraum), Rothenbaumchaussee 103 (in der Rudolf Steiner Buchhandlung), 20148 Hamburg

Mo. 15. Oktober

Stuttgart

Kryptowährungen und die Zukunft des Geldes

Das Zeitalter der Blockchaintechnologie wird unsere Welt grundlegend verändern. Vortrag und Gespräch mit Alexander Baron und Paul Benesch, Individual-Studenten der Blockchain- und Tangletechnologie, Tübingen. Kosten 7,- / Rentner 5,- erm. 4,- / bis 21 J. 2,-

Zeit/Ort: 19.30 Uhr. Forum 3

Mo. 15. bis Fr. 19. Oktober

Alfter

Alles über Bienen – Kreative Herbstferienkurse für Kinder und Erwachsene

Im Herbstferienkurs „Summ summ summ, Bienchen“ beobachten Kinder ab 8 Jahren das Treiben der Bienen. Praktisch erfahren sie im spielerischen und kreativen Tun, wie Bienen leben und warum sie so kostbar für die Menschen sind. Zeitgleich findet auch ein Kurs für Erwachsene „Das Wesen der Bienen – Künstlerische Vertiefung für Erwachsene“ statt, in dem Sie das Wesen der Bienen mit künstlerischen Mitteln erforschen.

Eine Veranstaltung des Alanus Werkhaus

Anmeldung erbeten

Ort: Alanus Werkhaus

Die. 16. Oktober

Berlin

Tag der offenen Tür

In der anthroposophischen Arztpraxis und im Therapeutikum (TAP) am Prenzlauer Berg

„ Was hilft mir bei Stress und Überlastung“

„Gestresste Gesellschaft – was tun?“ ( in der Berliner Woche der Seelischen Gesundheit vom 10.-20. Oktober 2018)

Vorträge von Dr. med. Sabine Schäfer (Allgemein- und Anthroposophische Ärztin, Ernährungsmedizinerin)

Ablauf: Vortrag, Vorstellen der Arztpraxis, des Therapeutikums, Therapeuten sind anwesend, Kennenlernen von anthrop. Behandlungs- und Mitmachmöglichkeiten (Ernährungsmedizin, Heileurythmie, Öldispersionsbad, Einreibung, Wickel, Fußbad).

Anmeldung nicht erforderlich

Veranstalter: Praxis Dr. med. Sabine Schäfer,

Zeit/Ort: 17 -20 Uhr

Therapeutikum am Prenzlauer Berg (TAP)

Do. 18. Oktober

Stuttgart

Öffentliche Ringvorlesung

Aufwachsen im digitalen Zeitalter  - Perspektiven, Chancen und Gefährdungen

Digitaler Wandel@waldorfschule? Erziehung zur Freiheit unter der Bedingung von Digitalität
Referent: Robin Schmidt, Leiter der Forschungsstelle Kulturimpuls, Dornach
Im Dachsaal der Hochschule, Haußmannstr. 44a

Zeit/Ort: 11.30 Uhr – 13 Uhr. Dachsaal, Freie Hochschule Stuttgart

Bad Vilbel

Gartenwerkstatt für 8-12-Jährige: Basteln mit Blüten und Blättern

Wir wollen eine feine Bastelarbeit aus Seidenpapier und getrockneten Blüten und Blättern machen. Den schönsten Effekt hat diese Arbeit, wenn sie vor das Licht einer Kerze aufgestellt wird. Für eine kleine Stärkung und Getränke wird gesorgt. Gemeinsam wollen wir im Schulbauernhofgarten kräftig mit anpacken. Denn ein Bauerngarten steckt voller Arbeit, aber auch voller Freude und einer bunten Pflanzenpracht. Patricia Grimm und Sophie Rennschmid begleiten die Kinder dabei, wenn diese den Garten mitgestalten, sich beim Basteln kreativ ausleben und die Köstlichkeiten des Gartens sich auf der Zunge zergehen lassen.

Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Bitte immer Gummistiefel und je nach Wetter auch Regenzeug bzw. Sonnenschutz mitbringen. | Anmeldung erbeten | Kosten: 15,-

Eine Veranstaltung vom Dottenfelderhof.

Zeit: 16-18 Uhr

Fr. 19. Oktober

Stuttgart

Willst Du recht haben oder Zukunft gestalten?

Gewaltfreie Kommunikation. Vortragsgespräch mit Gabriela Reinwald, zertifizierte GfK-Trainerin, Stuttgart. Kosten 7,- / Rentner 5,- erm. 4,- / bis 21 J. 2,-

Zeit/Ort: 19.30 Uhr. Forum 3

Fr. 19. Oktober

bis So. 21. Oktober

Hamburg/Bispingen-Steinbeck

Schule für Anthroposophie

Geistige Wesen und ihr Wirken auf Mensch und Erde (mit Lichtbildern). Frank von Zeska, Hamburg; begleitende Sprachgestaltung Veronika Willich, Hamburg. SFA III, Kurs 10 Kursgebühr 110,00. Veranstalter: Verein Studienhaus Göhrde e.V.

Zeit/Ort: Fr. 16 Uhr – So. 13 Uhr. Biohotel Spöktal, Bispingen-Steinbeck

Alfter

Resilienz, Entspannung und Freude – Körperwahrnehmung sensibilisieren

Ihren Körper sensibler und bewusster wahrzunehmen, führt Sie zu mehr Wohlbefinden. In diesem Seminar lernen Sie mithilfe von Übungen aus Feldenkrais, Yoga oder Body-Mind Centering® sowie Imaginations- und Meditationsübungen, Ihr Körperbewusstsein zu verfeinern, um zum einen mehr Resilienz gegenüber Stress und zum anderen mehr Entspannung und Freude im beruflichen und privaten Alltag zu erlangen.

Eine Veranstaltung des Alanus Werkhaus

Anmeldung erbeten

Ort: Alanus Werkhaus

Berlin

„Übe...“-Herbstkurs

Die Michael-Imagination Rudolf Steiners

Künstlerische Fortbildung für Eurythmisten und Eurythmiestudenten mit Barbara Mraz und Mikko Jairi von der Compagnie Phoenix Berlin.

Rudolf Steiner hat in seiner letzten Ansprache, am 28.9.1924 (GA 238), den Mitgliedern die Michael-Imagination übergegeben und ein halbes Jahr später zu dieser Eurythmieformen geschaffen, die sein Wirken für die Eurythmie im März 1925 abrunden und gleichzeitig wie ein gewaltiger Michaelischer Ruf in die Zukunft erklingen.

Damit entsteht ein besonderevr Auftrag an die Eurythmie.

Durch die Forschungen von Sergej O. Prokofieff und eine eigene langjährige Arbeit an dieser Thematik, wird versucht die Hintergründe der eurythmischen Angaben Rudolf Steiners zu beleuchten.

Daneben wollen wir uns mit der Michael-Imagination aus „Das Miterleben des Jahreslaufes in vier kosmischen Imaginationen“

(R. Steiner GA 229) beschäftigen um uns durch diesen Dialog auf die Suche nach michaelischen Signaturen zu machen.

Kursdauer: Freitag, 19.10. 2018, 17.00 Uhr bis Sonntag, 21.10. 2018, 13.00 Uhr.

Kosten: 130,- / 80,- Ermäßigung für Eurythmiestudenten im Grundstudium

Anmeldeschluß: 12. Oktober 2018

Anmeldung und weitere Informationen: Susanne Haub

Zeit/Ort: 17 Uhr bis 21.10. SONNTAG, 13 Uhr

Freie Waldorfschule Kreuzberg

Sa. 20. Oktober

Tübingen

Die Menschenwürde und das Michaelische

Das Gleichgewicht zwischen Luzifer und Ahriman – Die neue Waage Michaels. Mitgliedertag des Arbeitszentrums Stuttgart mit Dr. Dietrich Schlodder, Tübingen, u.a.

Die Menschenwürde ist auf die Geistdimension des Menschen ebenso gegründet, wie auf die Unvertretbarkeit des Einzelnen. Vor diesem Hintergrund spricht die Waage des Erzengels heute nicht mehr von der Scheidung zwischen Gut und Böse, sondern vom immer wieder neu und individuell zu schaffenden Ausgleich zwischen den gegensätzlichen Verfehlungsformen und der Polarität des Bösen. Dazu gehört das große Zeitproblem der Polarisierung in Fundamentalismus und Relativismus. Hier ist die michaelische Qualität der Anthroposophie herausgefordert.

Zeit/Ort: 10 - 17.15 Uhr. Rudolf-Steiner-Haus, Tübingen

Sa. 20. Oktober

bis Sa. 27. Oktober

Berlin

Planetensiegel

Eurythmiekurs für Eurythmisten und Heileurythmisten

nach Angaben von R. Steiner und E. Zuccoli

Leitung: Margrit Hitsch-Schindler, Dornach

Durch Rudolf Steiner wissen wir von der heilenden Wirkung der Planetensiegel in der Gegenwart und der Zukunft, insbesondere durch ihre Ausgestaltung durch die Eurythmie. In die Welt der schaffenden, klingenden Urbilder führen sie. Wir wollen die Planetensiegel im Zusammenhang mit dem Rhythmus der Wochentage vom Saturnsiegel/Samstag bis zum Venussiegel/Freitag, inkl. Zeichnen, erarbeiten.

Abends wird Beat Nopper jeweils kurz den Zusammenhang des jeweiligen Siegels mit der „Geheimwissenschaft im Umriss“ von Rudolf Steiner beleuchten. Der Kurs kann nur als Ganzes besucht werden.

Teilnahmegebühr: 350,- / 250,- Studenten

Anmeldung erbeten

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der räumlichen Verhältnisse beschränkt.

Material: Eurythmieschuhe, weißes Eurythmiekleid, Notizheft,Transparentblock, Bleistift und Farben

(Die Fortbildung wird vom BVHE mit 56 Fortbildungspunkten anerkannt)

Zeit/Ort: (Sa. 20.– Fr. 26.10. 9 - 20.30 Uhr / Sa. 27.10. 9– 12.30 Uhr)

Eurythmieschule Berli

So. 21. Oktober

Lautenbach

Eurythmieaufführung

Katrin Nußknackerin – ein Märchen aus England Eurythmiegruppe Wangen, Leitung: Dorothee Hochstetter. Eintritt: 12,- / ermäßigt: 10,- Veranstalter: Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach e.V.

Zeit/Ort: 17:00 Uhr Wilhelm-Meister-Saal

Mi. 24. Oktober

Engen

Neue Formen von Suchterkrankungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Vortrag von Prof. Dr. Matthias Wildermuth. Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Ärztlicher Direktor der Vitos Klinik Herborn, Professur für Medizin an der Alanus-Hochschule, Alfter.

Der Vortrag ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Zeit/Ort: 19:30 Uhr. Impulshaus Engen

Mo. 29. Oktober – Fr. 2. November

Wiesbaden

Offene Führung für Pädagogen: Winter, wer bist Du?

Matthias Schenk, künstlerischer Leiter von Schloß Freudenberg, und das Erfahrungsfeldteam erläutern und demonstrieren die Konzeption der Führungen und Werkstätten zum Thema „Winter, wer bist Du?“ für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Beim Gang durch das Erfahrungsfeld, während des Besuchs der Eiskammer, am BienenWachstopf gehen sie mit Ihnen ins Gespräch und ins Tun.

Freier Eintritt für alle Pädagogen! – Kollegen, Partner und Kinder sind ebenfalls eingeladen. Anmeldung erbeten

Eine Veranstaltung von „Schloß Freudenberg“ – Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.

Zeit: 15 - 17 Uhr